St. -Annen-Weg 4, 24223 Schwentinental

Einjähriges Jubiläum in St. Anna

Einjähriges Jubiläum in St. Anna

Vor einem Jahr, mitten in der für Pflegeheime besonders herausfordernden Corona-Zeit, sind in St. Anna zwei Mammutprojekte an den Start gegangen, die nun ihr einjähriges Jubiläum feiern:
Der Ambulante Pflegedienst St. Anna ist seit dem 01.10.2020 in Schwentinental und Umland unterwegs, um pflegebedürftige Menschen in der eigenen Häuslichkeit zu versorgen. Dabei geht es zwar meist klassischerweise um die pflegerische Grundversorgung, jedoch auch Behandlungspflege, hauswirtschaftliche Leistungen und soziale Betreuung werden stark nachgefragt. Jewgenij Gilgenberg, der Pflegedienstleiter, ist stolz, nach einem Jahr schon einen stabilen Kundenstamm sowie ein gut funktionierendes Team mit wenig personellen Wechseln zu haben. „Das ist bei ambulanten Diensten häufig anders. Außerdem bekommen wir viel Lob für unsere Versorgung“, sagt er zufrieden mit Rückblick auf die erste Zeit.
Unter der 04307 907-220 steht Herr Gilgenberg für Anfragen zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie außerdem unter www.ambulanter-dienst-schwentinental.de.
Ebenfalls am 01.10.2020 gab es auch im Haus selbst eine große Veränderung. Alle Auszubildenden der Pflege wurden auf einem Wohnbereich zusammengezogen, um einen neuen „Azubi-Wohnbereich“ aufzubauen. Hier pflegen seither nur Azubis gemeinsam mit den Anleiter*innen. Ziel ist es, den Azubis von Beginn an viel Eigenständigkeit und Selbstverantwortung zu ermöglichen bei gleichzeitiger engmaschiger Begleitung durch die Anleiter*innen. Die Qualität der Ausbildung soll so gesteigert und die Betreuung der Azubis intensiviert werden.
Tobias Tempelmann, Wohnbereichsleiter, sagt dazu: „Es ist natürlich ein stetiger Prozess, aber wir sind mit dem ersten Jahr sehr zufrieden.“
Wer sich für eine Ausbildung in diesem Bereich interessiert, kann sich gerne unter der 04307 907-0 in unserem Bewohnerbüro melden.
Das Haus St. Anna ist stolz, dass zwei so große Neuheiten trotz vieler Widrigkeiten im letzten Jahr etabliert werden konnten und mittlerweile gut funktionieren.
Wir gratulieren den beiden Leitern mit ihren Teams!