St. -Annen-Weg 4, 24223 Schwentinental

Corona Blog St. Anna Eintrag 53

Corona Blog St. Anna Eintrag 53

Endlich kommt die Matte ab! Seit letzter Woche hat das Frisierstübchen im ersten Stock unseres Hauses St. Anna wieder geöffnet. Bewohnerinnen und Bewohner, aber auch Nachbarn aus dem Ort haben die Wiedereröffnung nach dem monatelangen Lockdown sehnsüchtig erwartet. Und das merkt man: Die Auftragsbücher der Inhaberin, Ursula Schaff, sind voll, sie selbst sichtlich erleichtert. „Es tut gut, endlich wieder arbeiten zu können!“, lacht sie.
Dabei sind ihr die Hygieneregeln besonders wichtig. Externe Kunden werden am Eingang des Hauses abgeholt und ins Frisierstübchen begleitet, sodass der Kontakt zu unseren Bewohnerinnen und Bewohnern vermieden werden kann. Innerhalb des Hauses sind die Wohnbereiche zeitlich getrennt, sodass mögliche Ansteckungen nicht durch einen Friseurbesuch von einem Wohnbereich in den anderen getragen werden. Neben den üblichen Hygieneregeln, wie Desinfektion von Flächen, Lüften usw., ist diese Vorgehensweise schon aus dem letzten Herbst erprobt und funktioniert auf Anhieb.
Wir freuen uns mit dem Frisierstübchen und sagen: „Willkommen zurück!“